600 Teilnehmer bei 2. Globus Steinberger See Triathlon / Europameisterschaft im Quadrathlon

Sieger SST 2009 - Steffen Sachs | © Roland Hindl
Sieger SST 2009 - Steffen Sachs | © Roland Hindl

Steinberg am See. Mit einem Kraftakt hat Steffen Sachs von Tristar Regensburg am Sonntag einen Dreifachsieg der Familie Funk beim 2. Globus Steinberger See Triathlon (SST) verhindert.  Rund 600 Sportler nahmen bei großteils sonnigem Wetter an dem Multisport-Wettkampf in Steinberg am See im Oberpfälzer Seenland (Landkreis Schwandorf) teil. 200 davon waren allein über die Mitteldistanz von zwei Kilometern Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen angetreten. Die Europameisterschaft im Quadrathlon machten drei Dutzend Männer und Frauen unter sich aus. Der SST ist die einzige Mitteldistanz in Ostbayern.

Zweiter beim SST 2009 - Harald Funk | © Roland Hindl
Zweiter beim SST 2009 - Harald Funk | © Roland Hindl

Obwohl Harald Funk (SG Katek Grassau) lange das Feld dominierte nahm ihm Sachs auf der Laufstrecke wertvolle Minuten ab und sicherte sich mit einer Zeit von 3:40:05 über die Mitteldistanz (2/80/20) den Sieg. Damit wurde die Bestzeit aus dem Debüt im vergangenen Jahr um gut zehn Minuten unterboten. Auf den zweiten Platz im Herrenfeld schob sich ebenfalls auf den letzten Runden der Laufstrecke Wolfgang Angst mit einer Zeit von 3:40:13, Funk wurde knapp drei Minuten später Dritter.

Siegerin SST 2009 - Heike Funk | © Roland Hindl
Siegerin SST 2009 - Heike Funk | © Roland Hindl

Seine Frau Heike Funk siegte dagegen souverän im Frauenfeld (4:07:47), Sohn Frederic gewann den  Wild Wake & Ski Schüler- und Jugendtriathlon. „Ich war heute besser drauf und hatte keine Krämpfe“, sagte Siegerin Heike Funk nach dem Wettkampf, die sich im vergangenen Jahr noch Marina Knorr geschlagen geben musste. Zweite wurde  in diesem Jahr Michaela Schneck mit einer Zeit von 4:14:15: „Die Schwimmstrecke ist brutal und die Laufstrecke wunderschön – mir hat es gefallen.“  Knorr kam in diesem Jahr wegen Krämpfen nur auf den dritten Platz.

Der Oberbayer Garvin Krug (Weltenburger Alkoholfrei Team CIS Amberg) gewann über die Kurzdistanz vor Andreas Dreitz (ASC Kronach-Frankenwald) und Andreas Rücker (Tri Team FFB). Das Frauenfeld führte Anna-Lena Schlott (TSV Mellrichstadt) vor Kathrin Egger (Tristar Regensburg) und Elke Geier (DAV Röthenbach).

SST 2009 - Impressionen vom Schwimmen | © Roland Hindl
SST 2009 - Impressionen vom Schwimmen | © Roland Hindl

Zusätzlich gingen noch die Quadrathleten auf die Strecke um die Europameisterschaft unter sich auszumachen. Neben Schwimmen, Laufen und Radfahren stiegen die Sportler noch ins Kajak. Den Titel sicherte sich Stefan Teichert (Poseidon Eppelheim) . Vizeeuropameister wurde Michal Hasa (E.ON Triathlon Team /Tschechien), Dritter im Bunde war Stefan Rupprecht vom TSV Neuburg. Bei den Frauen siegte die Potsdamerin Antje Fiebig vor Alena Dufkova und Sarah Jung. Der Lokalmatador Martin Diermeier wurde Vizeeuropameister in seiner Altersklasse.

„Die Gegend ist hier keine Triathlon-Hochburg, aber wir wollen eine daraus machen“, sagte Veranstalter Sven Hindl von Wechselszene Sportpromotion am Ende des Tages. Rückhalt erfuhr er von der Gemeinde, die als Ausrichter auftrat, und von Landrat Volker Liedtke (SPD).

Die Ergebnisse und weitere Informationen zu dem Wettkampf stehen im Internet unter www.df-sports.de oder www.wechselszene.de.

Tags: , ,